Abrechnung


Gesetzliche Krankenkassen
Die Kosten für eine Psychotherapie werden von allen gesetzlichen Krankenversicherungen erstattet. Bitte bringen Sie zum Erstgespräch Ihre Versichertenkarte mit.

Private Krankenkassen/Beihilfe
Die Kosten für eine Psychotherapie werden in der Regel von den privaten Krankenversicherungen sowie Beihilfestellen erstattet. Im Einzelfall hängt die Kostenerstattung von dem Vertrag ab, den Sie mit Ihrer Versicherung abgeschlossen haben. Die Abrechnung erfolgt auf Grundlage der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Selbstzahler
Es ist auch möglich, die Kosten einer Psychotherapie selbst zu übernehmen. In diesem Falle werden keine Daten an die Krankenkassen weitergegeben. Die Abrechnung erfolgt auf Grundlage der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Heilfürsorge der Bundespolizei
Die Kosten für eine Psychotherapie werden von der Heilfürsorge der Bundespolizei übernommen. Für die Abrechnung der probatorischen Sitzungen (in der Regel 5) benötigen Sie bei kurativer Bereuung durch eine Polizeiärztin/einen Polizeiarzt einen Überweisungsschein von diesem. Bei Inhabern einer Krankenversichertenkarte (KVK) erfolgt die Abrechnung über diese. Die Begutachtung wird durch Gutachter des von der KBV empfohlenen Gutachterkreises durchgeführt. Die Genehmigung der psychotherapeutischen Behandlung erfolgt durch den Ärztlichen Dienst der Bundespolizei. Bitte bringen Sie zum Erstgespräch Ihre Versichertenkarte oder einen Überweisungsschein mit.